• AmS7

  • AmS6

  • AmS5

  • AmS4

  • AmS3

  • AmS2

  • AmS1

Architektur macht Schule

Was macht „gute“ Architektur eigentlich aus? Meist steht der fachfremde Bürger alleine da und bewertet intuitiv die Qualität von Gebäuden, Anlagen, oder auch des städtischen Raumes. Was fehlt, sind allgemeingültige Bewertungskriterien, die ein „fachkundiges“ Urteil über die gebaute Umwelt erlauben. Es spricht also Einiges dafür, diesem Defizit an qualifizierter Bildung entgegenzuwirken. Und zwar frühzeitig: in der Schule, vielleicht auch schon im Kindergarten.

Bereits seit einigen Jahren bereichert die Gestaltung der gebauten Umwelt den Unterricht an unseren Schulen, und die Lavesstiftung, die dieses Potenzial erkannt hat, engagiert sich als außerschulischer Partner in der Vermittlung baukultureller Bildung.

Das Projekt „Architektur macht Schule“ zielt darauf ab, Kindern und Jugendlichen Architektur als Thema nahe zu bringen und ihnen einen Zugang zu baukultureller Bildung zu ermöglichen. Es setzt auf eine aktive Zusammenarbeit von Architekten und Lehrkräften und macht zahlreiche Angebote.

Angebote

Netzwerk
Die Lavesstiftung führt einen Verteiler mit interessierten Architekten und Lehrern, um die Verbindung zwischen Schulen und Architekten herstellen zu können. Interessens-Schwerpunkte für das persönliche Engagement werden dabei berücksichtigt: beispielsweise Durchführung eines Architekturprojekts an der Schule / Vortrag zu einem architektonischen Arbeitsschwerpunkt vor Schülern / Besichtigung eines Architekturbüros / Baustellenbegehung / Stadtrundgänge / Angebot eines Praktikumsplatzes.

Fortbildung für Lehrer
Das Angebot von Lehrerfortbildungen zum Thema Architektur soll ausgeweitet werden. Ziel ist es, regelmäßig in allen vier Regierungsvertretungen des Landes Lehrerfortbildungen durchzuführen. Hierzu suchen wir den direkten Kontakt zu den Fachberatern Kunst aller Regierungsvertretungen.

Unterrichtsmaterialien
Längerfristig soll ein Pool mit (Grob-)Konzepten für Unterrichtseinheiten aller Klassenstufen und Schularten eingerichtet und interessierten Lehrern und Architekten zugänglich gemacht werden. Zum Aufbau eines solchen Pools ist zunächst eine Sammlung von Schulprojekten notwendig. Sie können aktiv am Aufbau dieses Informationspools mitwirken, indem Sie uns erfolgreich durchgeführte Projekte in schriftlicher Form (digital) zur Verfügung stellen. Dies gilt für Lehrkräfte ebenso wie für Architekten.

Engagement
Sind Sie neugierig geworden? Und an einer aktiven Mitgestaltung des Projekts „Architektur macht Schule“ interessiert? Dann freuen wir uns über einen Kontakt mit Ihnen. Die Lavesstiftung Niedersachsen steht interessierten Architekten und Lehrern gleichermaßen für Vermittlungsangebote zur Verfügung.

Actionbounds

Die Lavesstiftung hat 2021 mit zwei Schulen kooperiert und so genannte „Actionbounds“  entwickelt - digitale Stadtralleys zu architektonischen Themen. Vier Bounds wurden von einem 9. Jahrgang der Helene-Lange-Schule in Hannover erstellt. Hier wurden Touren zu Skateplätzen, der Backsteinarchitektur oder der Industriearchitektur in Linden oder auch eine Zeitreise durchs Viertel erstellt. In Göttingen haben zwei Klassen im 10. Jahrgang des Max-Planck-Gymnasiums die Touren „Schweben und doch standfest“ sowie „Kontrast und Anverwandlung: Architektur“ ins Leben gerufen. Wer Lust hat, kann sich die App kostenfrei aufs Handy laden, einen der Bounds suchen und los geht`s. Unterwegs sind Postkarten mit Zeichnungen der Schüler versteckt.

Tour in Göttingen - Schweben und doch standfest?

Tour in Göttingen: Kontrast und Anverwandlung: Architektur

Tour in Hannover: Industriearchitektur in Linden

Tour in Hannover: Backstein in Linden

Tour in Hannover: Skatekultur in Linden

Tour in Hannover: Zeitreise durch Hannovers Geschichte

Ihre Ansprechpartnerin

Meike Alonso
Tel. 0511 28096-68
meike.alonso(at)aknds.de