Architektur im Dialog

100 Jahre Bauhaus: Podiumsgespräch zur Ausstellung „Bekanntes Verborgenes. Vergessenes“ im Laveshaus

am Mittwoch, 26.06.2019, 19 Uhr im Alten Rathaus, Großer Festsaal, Karmarschstr. 42, 30159 Hannover (Eingang Köbelingerstraße)

Thema des geplanten Podiumsgesprächs ist das Ausstellungsprojekt "Bekanntes. Verborgenes. Vergessenes" der Lavesstiftung im Kontext des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums.

Die Ausstellung möchte die Zukunftsfähigkeit der Bauhausgedanken unter Beweis stellen. Konkret geht es um die Frage, wie die Ideen des Bauhaus von den nachfolgenden Architektengenerationen aufgenommen und rezipiert wurden und welchen Belang sie für den Berufsstand heute haben. In der Ausstellung im Laveshaus werden 19 architektonische Zeugnisse der letzten hundert Jahre in Niedersachsen gezeigt, darunter das ab 1911 errichtete Faguswerk in Alfeld, Bauten von Otto Haesler in Celle oder der 1929–30 von Henry van de Velde geplante Heinemanhof in Hannover und weitere mehr. Daneben fließen auch die Ergebnisse einer Befragung der rund 10.000 Mitglieder der Architektenkammer Niedersachsen in die Ausstellung ein.

Mitwirkende auf dem Podium

  • Prof. Dr. Karin Wilhelm, ehem. TU Braunschweig
  • Dr.-Ing. Christina Krafczyk, Präsidentin des Nds. Landesamts für Denkmalpflege
  • Prof. Dr. Rainer Stamm, Direktor der Niedersächsischen Landesmuseen Oldenburg
  • Dipl.- Ing. Architekt BDA / DWB Franz Jaschke, BRENNE ARCHITEKTEN GmbH, Berlin
  • Nils Ballhausen, Architekturkritiker, Berlin (Moderation)

    Anmeldung bis zum 19.06.19 erforderlich - per E-Mail an felicia.riess(at)aknds.de

     

     

    Bisherige Veranstaltungen