hallo

KunstSommer

Wer in den Sommerferien eine Woche lang in die Mode- oder Kunstwelt eintauchen möchte, schon immer ein Möbel oder ein anderes Objekt gestalten wollte oder sich intensiv mit Architektur beschäftigen möchte, ist beim KunstSommer genau richtig. Professionelle Unterstützung und Feedback bei der Umsetzung eurer Ideen bekommt ihr von Hochschullehrer*innen, Künstler*innen und weiteren Expert*innen aus der Praxis. Sie geben euch auch Einblicke in ihren Berufsalltag und Antworten auf eure Fragen zu Berufseinstieg und Studienfachwahl.

Urbanauten nennt sich die Gruppe von Jugendlichen, die an Architektur und Stadtplanung interessiert ist und von der Lavesstiftung betreut wird.

"Re-Use-City" lautet das Motto im Sommer 2021. Alle Beteiligten gingen der Frage nach, wie sich die Innenstädte verändern sollten und was sich aus dem alten Kaufhaus für die Zukunft machen ließe.

Re-Use-City - das Projekt im KunstSommer 2021

Was lässt sich aus einem alten Kaufhaus in der Innenstadt Neues entwickeln? Was wünschen sich Jugendliche für ihre Stadt? Die Antworten waren eindeutig: „Hannover bietet zu wenig nicht kommerziellen Raum für junge Menschen, für alles soll man bezahlen. Es gibt noch nicht mal einen Raum, an dem man sich treffen und einfach unter sich sein kann“, sagten die 16- bis 18-jährigen Urbanauten.

Die Ideen dieser Projektwoche wurden Teil des 2. Stadtdialogs in Hannover. Auf großen, an Bauzäunen aufgespannten Transparenten, konnte sich Jede und Jeder am Kröpke, also mitten in der Stadt, vom Ideenreichtum und der gestalterischen Kraft der Jugendlichen ein Bild machen.

Eindrücke von der Arbeit der Urbanauten

Kontakt

Dr. Ute Maasberg

Telefon: +49 511 28096-64

ute.maasberg(at)aknds.de

Fotos:

Carlotta Oppermann
Meike Alonso